offshore forum windenergie

Video

Schalthoff Live: Energie der Zukunft - Zukunft ohne Energie?

Schalthoff Live Hamburg 2057 - Energie Teil1 - hamburg1video

Schalthoff Live - Video Teil 1
Schalthoff Live - Video Teil 2

Aufzeichnung der Diskussionsrunde um erneuerbare Energie auf Hamburg 1 Live. Teilnehmer: Jörg Kuhbier (OFW), Stefan Schurig (Weltzukunftsrat), Rüdiger Kruse (CDU), Dietrich Graf (Vattenfall).

Nordsee Two & Nordsee Three

Projektträger

RWE Innogy GmbH

Gildehofstraße 1
45127 Essen

FON:  +49 201 12-14499
FAX:   +49 201 12-14372

www.rweinnogy.com


Ansprechpartner:

Jens Christian Meyer

T +49 - 40 - 63 75 15 62
F +49 - 40 - 63 75 15 55

jens-christian.meyer(at)rwe.com

Projektbeschreibung

RWE Innogy hat im August 2013 die Genehmigungen für die Offshore-Windparks Innogy Nordsee Two und Nordsee Three erhalten. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat damit die Genehmigung zum Bau von weiteren 108 Windturbinen rund 40 Kilometer nördlich von Juist erteilt. Davon entfallen 48 Windkraftanlagen auf Innogy Nordsee Two und 60 Anlagen auf Innogy Nordsee Three. Bereits im April 2012 hatte RWE Innogy die Genehmigung für den Windpark Nordsee One bestehend aus 54 Windkraftanlagen vom BSH erhalten. Das Baugebiet der drei Windparks umfasst insgesamt 100 Quadratkilometer. Bis zu 162 Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von rund 1.000 Megawatt (MW) können dort errichtet werden.

Windkraftanlage 6 Megawatt
Foto: REpower Systems AG

Weitere Informationen unter www.rweinnogy.de

 

zum Seitenanfang